UNsere Kreistagskandidaten 2020

Astrid Partmann

Beruf: Wahlkreismitarbeiterin des Bundestagsabgeordneten C.-Julius Cronenberg MdB und Bezirksgeschäftsführerin des FDP Bezirksverbandes Westf. Süd

 

Hobbys: Politik, mein Garten und Yoga

 

Ich bin in der FDP weil: Liberalismus mir das Recht gibt selbstständig zu denken.

Ich möchte in den Kreistag, weil: ich mich für hilfsbedürftige Mitbürger einsetzten möchte, um diese in der Gesellschaft besser integrieren zu können. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen , diese müssen gefördert werden um für sie einen entsprechenden Arbeitsplatz zu finden.

Die FDP ist gut für den Kreis Unna, weil:  wir uns dafür einsetzten, mehr Digitalisierung in die Verwaltung zubekommen, denn die Corona Krise hat gezeigt das dieses oberste Priorität haben muss. Die interkommunale Zusammenarbeit ist ebenfalls ein wichtiger Punkt, wie auch die Aufgabenverteilung des Kreises in Bezug auf den Kostenapparat.


Benjamin Lehmkühler

Beruf: Mediendesigner

 

Hobbys: Fußball, Fitness, Reisen, Video- und Fotografie

 

Ich bin in der FDP weil:  ich schon immer ein freiheitsliebender Mensch war. Vorschriften und Einschränkungen, wie man zu leben hat und diese Einschränkungen keinen Sinn ergeben, oder nicht der Allgemeinheit dienen kann ich nicht teilen. Leben und leben lassen. Gönnen und Gönnen können.

 

Ich möchte in den Kreistag, weil:  es mittlerweile dort kaum Menschen gibt, die den normalen Bürger vertreten. Meiner Meinung nach will jeder nur sein Leben leben können, ohne von linken oder rechten Ideologien bevormundet zu werden. Ich will den normalen Bürgerinnen und Bürgern eine Stimme geben. Frei von Ideologie und Selbstnutz.

Die FDP ist gut für den Kreis Unna, weil: wir rationale und faktenbasierte Entscheidungen treffen, ohne uns von Ideologien leiten zu lassen. Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger fordern sich für ihren Kreis einzusetzen. Dieses Engagement wollen wir dann fördern. Die Freiheit von Vielen, darf nicht von den Verboten einiger Weniger eingeschränkt werden.


Axel Degen

Beruf: Chemie-Ingenieur / Product Manager

 

Hobbies: Ich gehe mehrmals die Woche ins Fitnessstudio und wenn möglich nutze ich gerne im Urlaub meinen Sportbootführerschein. Gemeinsames kochen und essen mit meiner Familie und Freunden, verbunden mit korrespondierendem Wein oder Bier.

 

Ich bin in der FDP weil:  diese Partei die freie Entfaltung der Bürgerinnen und Bürger im Kontext bestehender Gesetze fordert, ohne dabei alle und alles gleich machen zu wollen. Die FDP steht dabei für mehr Selbstbestimmung sowie die stärkere Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger. Damit steht die FDP im Gegensatz zu Parteien, die mit Verboten und Bevormundung der Individualisierung und somit der Freiheit einer jeden Bürgerin und eines jeden Bürgers entgegenstehen.

Dazu brauchen wir im Kreis Unna eine Politik, die rechnen kann und ein ausgewogenes Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben im Blick hat. Unsere finanzielle Lage wird durch wegfallende Einnahmen zusätzlich herausgefordert. Ich möchte aktiv mithelfen, Wege zu finden, die dennoch Handlungsspielräume vor Ort enthalten. 

 

Ich möchte in den Kreistag, :  nicht weil ich die Bürger bevormunden  möchte, sondern weil ich freiheitliches Denken und Handeln, gepaart mit wirtschaftlicher Kompetenz einbringen möchte.

Ich bin als Sachkundiger Bürger für die FDP Unna in den Ausschüssen Sport und Umwelt tätig. Speziell der Umweltausschuss ist für mich eine spannende Angelegenheit, da ich als Chemieingenieur mit dem faktenorientierten Ansatz in diese doch sehr oft emotional aufgeladene Umweltdiskussion gehe, um dort nach innovativen Lösungen fern von Ideologien zu suchen. Aber auch der Sportausschuss liegt mir am Herzen, denn in unserer modernen Gesellschaft hat Sport einen großen Stellenwert, sowohl für die Freizeitgestaltung als auch für Gesundheitsvorsorge und als Integrationsfaktor.

Die FDP ist gut für den Kreis Unna, weil: kaum einen Unterschied zwischen den großen Parteien erkennbar ist und in den Entscheidungen des Rates spiegelt sich das wider. Damit es für die Bürger und Bürgerinnen im Kreis Unna eine Partei gibt, die auf Pragmatismus und gesunden Menschenverstand setzt und nicht nur kritisiert ohne sinnvolle Gegenvorschläge, braucht es die FDP im Rat des Kreises Unna. Wir brauchen eine Partei, die nicht alles verbieten und reglementieren will, eine Partei, welche die Ausgaben der Stadt von den Einnahmen abhängig macht und nicht umgekehrt. So wie es jeder vernünftige Handwerksbetrieb, jedes Geschäft und jeder Privathaushalt auch macht.


Klaus Schudok

Beruf: freiberufl. Dozent

 

Hobbys: Motorrad, Segeln

 

Ich bin in der FDP und kandidiere für den Kreistag:  um realistische wirtschaftliche Möglichkeiten zu optimieren und die finanziellen Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Unna möglichst gering zu halten. Steuern und Gebühren vermeiden und Einsparungspotentiale nutzen.

Die FDP ist gut für den Kreis Unna, weil: liberale und freiheitliche Grundgedanken wichtiger sind, als unrealistische Ideologien und Visionen.

" So viel Freiheit wie möglich, so wenig Staat wie nötig."