Unsere Meinung

Nach langen sechs Jahren Planungen und Vorarbeiten, nach einer aufwändigen 30.000 Euro teuren Bürgerbefragung, die mit über 60 % Zustimmung der Bürger/innen zum geplanten Einkaufszentrum endete, nun das vorläufige Aus. Blamabel für Politik und Verwaltung. Ein Paradebeispiel für die Zunahme von Politikverdrossenheit. Politik und Verwaltung: Nehmt die Wünsche der Bürger ernst! Die Kaufkraft der Massener Bürger wandert ab, die politische Mitte ebenfalls. Zu guter Letzt bleibt die...
Liebe FDP-Freundinnen und Freunde, liebe interessierte Besucherinnen und Besucher unserer Homepage des FDP-Stadtverbandes und der FDP Fraktion Unnas. Aktuell finden sich zwei FDP-Anträge im Ratssystem der Stadt Unna. - Kostenlose 30 Minuten Parken in der „Neuen Mühle“ - Umstellung der Tarife auf minutengenaue Parkzeit, anstelle des Stunden Stufentarifs Beide Anträge zielen auf die Steigerung der Besuchsattraktivität unserer Innenstadt und damit dem Schutz und der Unterstützung unseres...
Da die Anfrage des HA sehr kurzfristig kam, war es aus Zeitgründen nicht möglich, die rechtlichen Rahmenbedingung genauer zu prüfen. Leider stellt der Denkmalschutz häufig extreme Anforderungen und lässt sinnvolle Ideen und Vorhaben scheitern. Daher angenommen, wir könnten durch einen Ratsbeschluss diese Satzung konstruktiv ändern, so würden wir den Antrag gerne unterstützen. Mit Wohlwollen und Konsensbereitschaft würde sich sicherlich ein Kompromiss zwischen Denkmalschutz und...
Wir als FDP, als eine der „kleinen“ Fraktionen im Rat der Kreisstadt Unna, verwahren uns dagegen, von Herrn Göldner (FLU) oder Frau Kroll (WfU) als politisch unbedeutend und einer vorab abgesprochenen „Mauschelei“ ausgesetzt zu sein. Wir werden als Gesprächspartner wahr- und ernst genommen und bringen uns konstruktiv in die Ratsarbeit ein. Die Redaktion des HA hätte uns zu diesem Thema gerne vorher befragen können, meine Mailadresse und Telefonnummer ist im Ratsinformationssystem zu...
16 Jahre lang hatte die SPD die Gestaltungsmehrheit in Unna. In der Zeit hätte man 32 Kitagipfel veranstalten können. Nach gut einem Jahr mit einem CDU Bürgermeister und dem Verlust der Mehrheit lamentiert sie über Versäumnisse der Vergangenheit. Größer können die Krokodilstränen gar nicht sein. Aber seien wir fair, die Entscheidungen wurden vom Rat in seiner Gesamtheit getragen und zwar ohne Gegenstimmen. Das Problem war nie, dass man keine Kitaplätze oder Kapazitäten an der offenen...